Alle Beiträge der Kategorie II

Rauschberg (1671 m), Berchtesgadener Alpen

30. April 2022

Startpunkt ist Ruhpolding. Über einen Waldweg geht es zum Rauschberghaus. Auf der anderen Seite des Rauschberges verläuft der Abstieg über einen wildromatisc

Um das Estergebirge

30. April 2022

Landschaftlich sehr abwechslungsreiche Runde, tolle Passagen im Eschental, genussvoller Abschluss imLoisachtal. E-Bikes können nicht teilnehmen. Max. Teilnehme

Risserkogel (1826 m), Mangfallgebirge

30. April 2022

Von Wildbad Kreuth wandern wir über die lange Au zum Risserkogel. Auf dem Weg zum Gipfel können wir noch den Alpenlehrpfad betrachten. Zurück geht es über d

Großvenediger (3666 m), Hohe Tauern

30. April 2022

Bei Fönwetterlage ist die weiße Pyramide oft auch von uns aus leicht zu erkennen. Wir nähern uns demBerg von Norden über das Obersulzbachtal und nächtigen

Scheffauer von Süden (2111 m), Wilder Kaiser

30. April 2022

Von Süden kommend wollen wir diesmal auf den Scheffauer am westlichen Ende des Wilden Kaisers. Der Start ist der Gasthof Bärnstatt zwischen Scheffau und dem H

Klettersteigkurs und Klamml-Klettersteig im Wilden Kaiser

30. April 2022

In der Nähe der Gaudeamushütte werden wir erst einmal die Grundtechniken des Klettersteiggehens in einem Übungsklettersteig lernen und üben. Wenn dann alle

Hausham – Kreuzbergalm – Tegernsee – Hausham

30. April 2022

Nach gemütlichem Einrollen folgen zwischen Tufftal und Kreuzberg-Alm zum Teil anspruchsvolle Anstiege, die einige „Körner“ abverlangen. Ab Tegernsee meist

Hohe Kisten (1922 m), Estergebirge

30. April 2022

Den Namen hat dieser markante Berg über Eschenlohe von seiner Form bekommen, denn er schaut vom Tal aus wie eine Kiste. In seiner Vielseitigkeit ist er im Vora

Höhlenerlebniswanderung für Kinder von 10-14 Jahren

30. April 2022

Zunächst müssen wir knapp 2 Stunden den Berg hochwandern, bevor wir in den Berg einsteigen können.Zum Warmwerden besuchen wir erst einmal die kleine Spielber

Punta Sorapiss (3205 m), Dolomiten

30. April 2022

Wir umrunden die wilde Dolomitenburg auf drei landschaftlich großartigen Klettersteigen, die teilweise auch ungesicherte Passagen haben mit kräfteraubendem Au