Aussichtsbalkon Hörndlwand (1684 m), Chiemgauer Alpen

| Bergwanderung

Eines der eindrucksvollsten Felsgebilde im Chiemgau

Die Hörndlwand ist eines der eindrucksvollsten Felsgebilde im Chiemgau und ist nach der Kampenwand der bedeutendste Kletterberg der Chiemgauer Alpen. Wir gelangen jedoch wandernd hinauf, wo sogar drei Gipfelkreuze zur Rast einladen und mit einem Rundumblick vom Wilden Kaiser über den Großvenediger und die Loferer Steinberge bis zum Watzmann belohnen. Nach dem leicht zu gehenden Steig über zahlreiche Brücken und Wasserläufe durch den Wald zur Branderalm erfordert der nachfolgende Aufstieg auf dem Jägersteig Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Der Abstieg durch das Ostertal ist dagegen durchwegs einfach. Wenn uns der Sinn danach steht, nehmen wir vor dem Abstieg noch den benachbarten Gurnwandkopf (1691 m) mit.

Max Teilnehmer: 10

Anmeldegebühr: 5 €

Tourendetails

18.06.2021

Tourenkennung:
BW07/2021
Dauer:
4 h
Höhenmeter:
1010
Kondition:
Kondition: mäßig
Technik:
Technik II
Lutz Gärtner
Trainer C Bergwandern
Telefon: 0173 7028331
Mail: lutz.gaertner@gmx.org

Ursprünglich aus Mittelfranken, lebt Lutz seit 2003 mit seiner Familie in Grafing und war schon von Kindesbeinen an stets mit großer Lust und Leidenschaft in der Bergwelt unterwegs. Mittlerweile sind...