Meißner Haus mit neuem Dach

Gerade noch rechtzeitig vor dem massiven Wintereinbruch im Gebirge wurde das vereinseigene Meißner Haus im Viggartal bei Innsbruck mit einem neuen Dach versehen. Der neu gegründete Hüttenausschuss mit seinen Mitgliedern Tobi Ametsbichler, Sigi Bartmann, Rudi Beslmüller, Stefan Häring und Alfons Pfundstein entschied sich dafür, wieder ein Schindeldach zu verwenden, welches aus Gründen der Nachhaltigkeit den Vorzug vor anderen Dachkonstruktionen erhalten hatte. Ein weiterer Vorteil des Schindeldaches ist dabei natürlich auch der Erhalt des Erscheinungsbildes der mehr als 100 Jahre alten Hütte. Die Hütte ist derzeit saisonbedingt geschlossen und soll zur Weihnachtszeit, soweit es die Corona Bestimmungen zulassen, für die Wintersaison geöffnet werden.